Atlas- Energetik

Atlas-Energetik

Ist eine alternative, ganzheitliche Heilmethode für Menschen  und Tiere, von Geburt bis zum  Lebensende

Durch seine Position (erster Halswirbel) und seine Funktion (Träger des Kopfes) wirkt der Atlas als Schlüsselstelle, die beinahe alle Teile des Körpers tangiert und versorgt. Das Wissen darüber gab es bereits in früheren alten Kulturen.

Der Ursprung des Namens verweist auf die griechische Mythologie, wo von der zentralen Bedeutung des Atlas im Weltgefüge die Rede ist.

Der Titan Atlas wurde von Zeus bestraft, indem er die Säulen, die das Himmels-gewölbe trugen, stützen musste. Wenn er erschöpft ist, und nicht richtig trägt, – so berichtet die Sage – so kommt der Himmel zu nah an die Erde, was ein heilloses Chaos auf  die Erde bringt.

So haben die frühen Anatomen das Wesen des obersten Halswirbels genau definiert. Er trägt den 6 bis 8 Kg schweren Kopf, welcher  in Schädeldach - Bild des Himmelsgewölbes - und Schädelbasis gegliedert ist. Und so, wie der Gott Atlas Einfluss auf die Erde hat, so kann der Atlas, wenn er aus dem Lot kommt, heilloses Chaos in den Körper bringen. Die von D. Palmer wieder aufgegriffene Erkenntnis aus der Antike im Jahre 1895, dass eine gut ausgerichtete Wirbelsäule dem Körper die besten Bedingungen zur Selbstheilung gibt, wurde in den 1980-er Jahren von Walter Landis  in der Schweiz methodisch weiter entwickelt und Atlaslogie genannt.

Atlas1Atlas2

Wenn der Atlas auch nur leicht verschoben ist, wird der entsprechende Rückenmarksnerv einen Druck bekommen. Eine Studie hat bewiesen, dass schon 0,3 g Last auf einen Nerv (was dem Gewicht einer Feder auf der Hand entspricht) die Funktion desselben bis zu 50% reduziert, was die Selbstheilung und Selbstversorgung des Körpers beeinträchtigt.

Bei einem Bruch z.B. wird der Heilungsprozess in der letzten Heilungsphase zu früh deaktiviert. Dies führt zu Fehlfunktionen und verschiedenen chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates (Arthrose, Bandscheibenvorfall, Verspannungen) und der Organe.

Durch energetische Impulse wird der Atlas in Schwingung versetzt, und - wie beim Pendel - kommt er in seine Urposition, er schwingt sich aus. In einer folgenden Ruhephase wird der Körper diese Impulse weiterleiten. Der Informationsfluss zwischen Gehirn und Peripherie wird, so gut es geht, hergestellt und die Zielorgane besser versorgt.

Alles was nicht endgültig geschädigt ist, hat die Chance zu regenerieren.

Die gesamte Fehlstatik wird bestmöglich aufgehoben.

Atlas-Energetik als Prävention

Wenn man Atlas-Energetik vom Kleinkindalter an anwendet und ein Leben lang die jährlichen Kontrollen einhält, bzw. nach Stürzen oder anderen Ereignissen, die den Atlas verschieben können, schnellstmöglich wieder zur Behandlung kommt, so wird der Körper immer bestmöglich funktionieren.

Dies kann eine echte Prävention sein, um die Entstehung möglicher Erkrankungen zu verhindern, die durch eine Fehlstatik und damit Fehlbelastung des Bewegungsapparates entstehen können.

Genauso kann Fehlfunktionen von Organen vorgebeugt werden, wenn der Informationsfluss zum Gehirn und Körper bestmöglich durch regelmäßige Behandlungen bzw. Kontrollen erhalten bleibt.

Dadurch kann diese Methode sehr gut alle Arten von medizinischen Heilverfahren unterstützen.